Mitgliederinformation: Corona

Mitgliederinformation: Corona

An alle Mitgliedsbühnen des VBAT,
liebe Theaterfreunde,

als Verband der Bayerischen Amateurtheater e.V. haben wir uns am 25.03.2020 an das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gewandt und um Unterstützung für unsere Vereine in der Corona-Krise gebeten. Es standen die Lockerungen der getroffenen Vorschriften und die finanzielle Unterstützung für unsere Vereine an erster Stelle des Schreibens.

Am 01.04.2020 hat uns der zuständige Staatsminister, Bernd Sibler, geantwortet, dass er eine Prüfung in seinem Hause vornehmen lassen wird. Unabhängig von unserem Schreiben hat sich auch der Bund Deutscher Amateurtheater e.V. an alle Minister der Länder in ähnlicher Weise, unter anderem auch an den bayerischen Minister, gewandt.

Wir in Bayern haben zwischenzeitlich die seit einigen Wochen laufende Corona-Umfrage an alle unsere Mitglieder abgeschlossen und das Ergebnis am 11.05.2020 an das zuständige Ministerium zur Unterstützung einer positiven Entscheidung weitergeleitet. Wenngleich sich nicht alle unsere Mitgliedsbühnen an der Umfrage beteiligt haben - es waren dennoch mehr als die Hälfte - konnten wir eine doch relativ aussagekräftige Hochrechnung erstellen.

Fazit dieser Umfrage:

61 % bis zu 5.000,00 € Verlust
22 % bis zu 10.000,00 € Verlust
10 % bis zu 20.000,00 € Verlust
7 % über 20.000,00 € Verlust

Der geschätzte Gesamtverlust für alle 702 Bühnen liegt bei ca. 5.5 Mio. €.

Die Summe der ausgefallenen Vorstellungen liegt bei 4.740.

Die Zahl der geschätzten Besucher bei ca. 800.000.

Die dem Ministerium zugeleiteten Angaben entsprechen einer Einstellung der geplanten Veranstaltungen bis Jahresende 2020 und machen deutlich, wie stark die Corona-Krise auch unser Amateurtheater beeinträchtigt.

Ich hoffe auf eine baldige, wohlwollende positive Entscheidung.

Über den Verlauf meiner Bemühungen werde ich weiter berichten.

Viele Grüße und haltet trotz aller Beschwernisse dem Amateurtheater die Treue!

Horst Rankl
Präsident